Leitung

Robert Kröger (geb. Urmann) kam 1976 zur Welt. Seine musikalische Ausbildung begann er am Musik­zweig des Landesgymnasiums Latina „August Hermann Francke“ seiner Heimatstadt Halle (Saale). An der Universität Leipzig studierte er Rechtswissenschaften, Informatik und Musik­wissenschaft im Nebenfach. Während dieser Zeit studierte er Chorleitung bei Uni­ver­si­täts­musikdirektor Prof. Wolfgang Unger und leitete Registerproben des Leipziger Universitäts­chores, für den er auch als studentische Hilfskraft arbeitete. An der Seite Ungers unter­rich­tete er später Chorleitung am Institut für Musikwissenschaft und be­treu­te die Lehr­ver­anstaltungen des Studiochores.

Robert Kröger studierte Tontechnik an der School for Audio Engineering (SAE) in Leipzig und arbeitete als Produktionsassistent u.a. für Accentus Music oder EuroArts Music International, für die er auch als Sound Technician an verschiedenen Pro­duk­tionen beteiligt war (u.a. Abbado „Brandenburgische Konzerte“, Barenboim Gesamt­aufnahme der Beethoven-Klavierkonzerte, New York Philharmonic „The Pyongyang Concert“).

Im Herbst 2008 übernahm Robert Kröger die Proben- und Konzertarbeit mit dem Ensemble TonART Leipzig, das ihn im Januar 2009 zu seinem künstlerischen Leiter wählte. Darüber hinaus ist er Ensemblemitglied der „amici musicae · Chor & Orchester“ Leipzig und war von 2012 bis 2017 künstlerischer Leiter des Kammerchores „vocHALes“ Halle (Saale).